Zähne fotografieren, Tipps und Tutorial

Ich hatte letztens kurz angerissen, welche Probleme ein Zahnarzt haben könnte wenn es um den Einsatz digitaler Fotografie als Grundlage für die Anfertigung von Zahnersatz/ Zahnerhaltenden Maßnahmen geht. Dr. Michael Cvachovec hat sich des Themas auf seinem Blog angenommen. Ich finde die Ausführungen höchst interessant, z.b. zur Farbe eines Zahns. Weiterlesen

Fotolia Interview

Die Meinungen über Fotolia könnten gegensätzlicher nicht sein: Fluch und Frevel am Handwerk sei die Microstock-Agentur, wenn man konservativen Fotografen Glauben schenken mag, mit dem Attribut „Segen“ weil „Super-Sparmöglichkeit“ belegt mancher Bildkäufer die junge Internetagentur.

Ein paar harte Fakten:

- gegründet 2005 von zwei Youngstern
- Bilder ab € 0.83
- Mehr als 400 000 Mitglieder
- Mehr als 2 Millionen Bilder online

Zum Interviewten:

Dittmar Frohmann ist der Repräsentant von Fotolia Deutschland und leitet von Berlin aus das hiesige Bildgeschäft.
Weiterlesen

Coole Fotolocations

Das zu Ende gegangene Industriezeitalter hat zahlreiche Anlagen hinterlassen, die im öffentlichen Bewusstsein mittlerweile nur noch wenig Beachtung finden. Alte Fabrikhallen, Wassertürme, Militärkasernen, Bahnanlagen fristen ungenutzt Ihr Dasein. Weiterlesen

Wie werden Objektive für Kameras hergestellt?

objektiv-fabrik.jpg Objektive – ohne sie würde kein Bild gelingen. Doch welche Materialien werden für die Produktion eingesetzt? In welchen Prozessen verläuft die Verarbeitung und wie werden die Einzelteile zusammengesetzt? Ab ins Canon Camera Museum und folgenden Film anschauen.

P.S.: Wer kann mir sagen, warum man Fingerkondome statt Handschuhen trägt?

Robert Lebeck – große Fotos mit kleiner Ausrüstung

robert-lebeck.jpg Robert Lebeck wurde mit seinen Fotos der trauernden Jackie Kennedy am Sarg ihres Mannes, Romy Schneider beim Spiel mir ihrer Tochter oder Willy Brandt und seiner Frau Rut beim Eselreiten berühmt. Das ZDF hat einen kleinen Beitrag über den Fotojournalisten Robert Lebeck anlässlich der Verleihung des Henri-Nannen-Preises für sein Lebenswerk online gestellt. Ein charmanter Kerl, jemand der es nicht nötig hat sich zu produzieren.

Ich möchte mal zwei Aussagen herausgreifen: Weiterlesen