Frühstücksbrettchen bedrucken

In drei ganz einfachen Schritten jetzt selbst gestalten:

  1. Eigenes Bild von der Festplatte hochladen
  2. Gewünschtes Geschirrstück auswählen (Frühstücksbrettchen, Teller, Tasse…)
  3. Auf Wunsch noch eigenen Text hinzufügen. Fertig!

Individuell und selbst gestaltet – was beinhaltet das eigentlich genau? Zunächst einmal bedeutet das, dass man sich die gewünschte Geschirrart auswählen kann – das reicht von Frühstücksbrett über verschiedenste Teller bis hin zu Tassen. Im zweiten Schritt geht es um die bevorzugte Grundfarbe. Zudem ist es möglich, ein eigenes Foto und/oder einen Text aufdrucken zu lassen (z.b. einen Namen oder einen Spruch). Dabei kann entweder ein eigenes Bild genutzt, oder aus einer ganzen Reihe von Vorlagen das passende Motiv gewählt werden.

selbst-gestalten

Tipps zur Bildauswahl und Bearbeitung

Egal welcher Anlass – ob Geschenk, Werbemittel oder zur Eigennutzung: Wenn ein Foto aufgedruckt werden soll, muss es gewiss Kriterien erfüllen. Ganz konkret sollte darauf geachtet werden:

  1. Auf keinen Fall sollt das aufzubringende Foto zu klein sein. Die absoluten Mindestmaße des Fotos sollten auf der längsten Seite 1000 Pixel nicht unterschreiten (jede moderne Digitalkamera und alle gängigen Handykameras haben mittlerweile eine Auflösung, die ein Vielfaches dieser Größe beträgt). Falls Sie die Größe Ihres Bildes nicht kennen sollten, erhalten Sie im Konfigurator den Hinweis, dass die Größe für den Druck  nicht ausreicht. Sie brauchen also keine Angst vor verpixelten oder unscharfen Motiven zu haben.
  2. Das Foto sollte auf keinen Fall zu dunkel sein, sonst wirkt das Motiv nicht richtig. Nachtaufnahmen eignen sich also grundsätzlich nicht für den Druck auf ein Frühstücksbrettchen. Falls Sie hingegen ein unterbelichtetes Foto geschossen haben, können Sie es mittels eines Bildbearbeitungsprogramms aufhellen (mehr dazu am Ende dieser Seite). Überbelichtete Fotos sind in der Regel hingegen nicht so schlimm. Hier sollten Sie im Konfigurator das Bild ein wenig dunkler machen.
  3. Nachdem Sie ein geeignetes Fotos ausgewählt und gegebenenfalls nachbearbeitet haben, laden Sie es auf der Webseite über das Upload-Formular hoch. Nun haben Sie die Möglichkeit die gewünschte Geschirrart auszuwählen. Zudem haben Sie die Möglichkeit die gewünschte Form und eine Grundfarbe auszuwählen (Standard ist weiß, da sich diese Farbe am besten für den Druck eignet). Bereits an diesem Punkt prüft das Drucksystem automatisch, ob das Bild eine für den Druck geeignete Größe hat. Falls Ihr Bild doch zu klein sein sollte und sich nicht für den Druck eignet, wird Ihnen dies automatisch angezeigt. Sie haben jetzt die Möglichkeit, ein anderes, größeres Foto hochzuladen oder den Druck an dieser Stelle abzubrechen.
  4. Im nächsten Schritt positionieren Sie ihr Foto auf der gewünschten Stelle. Sie können das Motiv hier auch vergrößern oder verkleinern (quasi rein- und rauszoomen), es zentrieren oder schräg ausrichten und natürlich in der horizontalen oder vertikalen verschieben. Falls gewünscht können Sie im nächsten Schritt auf einer beliebigen Stelle des Schneidebretts einen Text aufbringen (beispielsweise können Sie noch einen Namen, Witz, Spruch oder Gruß aufdrucken lassen).
  5. Danach erhalten Sie eine Vorschau und können das Resultat nochmals kontrollieren – falls Ihnen eine Farbe oder Platzierung nicht gefällt, haben Sie an dieser Stelle nochmals die Möglichkeit die Einstellungen zu korrigieren. Diese Vorschau ist wohl einer der größten Vorteile dieses Systems: Sie können genau nachvollziehen, wie Ihr Geschirr aussieht. Falls es Ihnen dann – warum auch immer – nicht gefällt, können Sie den Druck einfach abbrechen und es entstehen Ihnen dabei keine Kosten.
  6. Im letzten Schritt legen Sie das Geschirr in den Warenkorb und füllen die benötigten Informationen wie Lieferadresse und Zahlweise aus. Eine Bezahlung ist über Vorkasse, Kreditkarte, PayPal und Sofortüberweisung möglich. Nun geht Ihr individualisiertes Geschirrstück in den Druck; im Regelfall erfolgt dies innerhalb weniger Tage und Ihr Geschirr wird Ihnen dann per Paket zugestellt.
konfigurator

So wird aus einem schnöden Brett ein individuelles Prachtstück. Mittels einer Vorlage können jetzt noch ein eigenes Bild und Text aufgebracht werden.

Qualität, Materialen, Vorteile, Nachteile und natürlich der Preis

Individualisierbares Geschirr besteht heute entweder aus Glas oder aus einem besonderen Kunststoff: Melamin. Im Gegensatz zu Frühstücksbrettchen aus Omas Zeiten ist Melamin extrem hitzebeständig und eignet sich somit auch für einen Spülgang im Geschirrspüler. Weitere positive Eigenschaften: es ist schnittfest und abriebfest. Man sollte es allerdings nicht übertreiben: Auch das beste Frühstücksbrettchen lässt sich durch Malträtieren mit sehr scharfen Messern zerkratzen. Bei normaler Nutzung ist das Material zudem relativ bruchfest (was wohl der Hauptgrund ist warum es vor allem im Camping-/Wohnmobilbereich beliebt ist).

Schneidebrett, Frühstücksbrett, Kunststoff-Brettchen oder Vesperbrett: Alle meinen dasselbe!

Im Süden Deutschlands wird vor allem der Ausdruck “Speisebrettchen” oder “Vesperbrettchen” genutzt – und in der Regel nimmt man es eher fürs Abendbrot. In der Mitte der Republik wird die Unterlage auch mal als “Schinkenbrett” oder “Unterlegebrettchen” bezeichnet. In den östlichen Gefilden der Republik wird das kleine Brettchen auch mal lapidar als “Plastebrett” bezeichnet. Wir sind uns aber sicher: Schmecken tut es überall gleich gut – egal was man jetzt als Schneideunterlage hernimmt ;-)

Ich bin begeistert! Das Hochladen des Fotos war überhaupt kein Problem und ging sehr schnell. Nachdem ich nach langem Überlegen die richtige Form gefunden hatte (man hat im wahrsten Sinne des Wortes die Qual der Wahl) und ich mir eine zum Motiv passende Farbe ausgesucht hatte, habe ich gleich zwei Stück bestellt. Eines für uns zum Frühstücken und eines als Fotogeschenk. Der Bestellvorgang und das Bezahlen waren supereinfach! Nach einigen Tagen klingelte der Postbote und überreichte mir ein kleines Paket. Gespannt haben mein Mann und ich es ausgepackt und waren sehr angetan von den Frühstücksbrettchen. Wir haben es seitdem bereits einige Male in der Spülmaschine gehabt und auch einem Härtetest mit einem spitzen Messer unterzogen. Klar, wenn man sehr sehr fest drauf drückt, dann sieht man schon feine Kratzer – für den normalen Gebrauch allerdings ist die Qualität einfach super. Wir würden, nein, ich korrigiere, wir werden wieder bestellen.

Exkurs: Über den Werkstoff Melamin

Früher waren Frühstücksbrettchen aus Holz. Der Grund? Das Material war überall verfügbar, relativ preiswert und einfach zu verarbeiten. Der einzige wirkliche Nachteil: Nach einer Weile vergrauen Brettchen aus Holz und werden unansehnlich. Und natürlich können Sie auch nicht individuell bedruckt werden. Das hingegen änderte sich, als der Kunststoff Melamin erfunden wurde. Melamin zählt zu den sogenannten Aminoplasten und ist ein Kunstharz (teilweise wird es daher auch unter dem Namen Melaminharz geführt). Heute findet es in den verschiedensten Bereichen seinen Einsatz, zum Beispiel bei der Herstellung von Möbeln, bei der Veredelung von Papier (bessere Haltbarkeit), als Material im Innenausbau von Flugzeugen, Autos, Musikstudios und als Schmutzlöser bei einigen Reinigungsmitteln. Melamin erfüllt die Anforderungen an Materialien im Lebensmittelkontakt gemäß den Verordnungen EU 1935/2004 , EU 2023/2006 und EU 10/2011. Das Material ist also ein wahrer Allrounder. Kritik kommt allerdings auf, wenn es bei Temperaturen über 70° C eingesetzt wird. Aus diesem Grund sollte es nicht in Mikrowelle oder Herd eingesetzt werden.

Basis für den Stoff ist Kunstharz, welches dann weiter veredelt wird. Nach Zugabe von Farbstoffen wird das Harz unter hohem Druck und Wärme in eine Form gepresst. Das Rohmaterial hat eine glänzende Oberfläche. Danach kann es noch mit speziellen Druckern verschönert werden. Im letzten Arbeitsschritt wird dann ein spezieller Lack aufgebracht, der den Druck kratzunempfindlicher macht. Das Material eignet sich im Gegensatz zu anderen Kunststoffen für die Herstellung von Gebrauchsgegenständen und Geschirr, da es insbesondere in der Anmutung und Haptik große Ähnlichkeiten zu Keramik und Porzellan aufweist. Melamin ist:

  • einfach zu verarbeiten
  • hygienisch
  • leicht zu reinigen
  • bruch- und kratzunempfindlich
  • gut für den Druck geeignet

Maße, Größen und Ausführungen

Welche Geschirrarten gibt es? Was ist bedruckbar? Welche Mindestauflösungen sind nötig? Welche Größe haben die jeweiligen Geschirrstücke?
Geschirrart
Individualisierbar
Min. Breite Px
Min. Höhe
Größe
Tasseja771771200 ml
Becherja2800820200 ml
Henkelbecherja32001000325 ml
Frühstücksbrettchenja1451879248,5 x 149 mm
Maxi-Brettchenja17171225297 x 210 mm
Kindertellerja771771180 mm
Desserttellerja11481148195 x 195 mm
flacher Tellerja13881388195 x 195 mm
Pizzatellerja16351635280 mm
Tablettja23821684428 x 305 x 24 mm
Zahltellerja10401040175 x 175 mm
Löffelnein---

Top Motive

  • Stadtplan-Frühstücksbrettchen (Berlin, Frankfurt, München, Hamburg)
  • Urlaubsfotos oder romantische Motive wie z.B. ein Sonnenuntergang oder ein Herz
  • Fotos vom Haustier, wie z.B. Katzen- oder Hundebilder
  • Blumenfotos (Rosen, Sonnenblumen, Orchideen)
  • Individueller lustiger Spruch
  • Baby-Fotos
  • Foto von der Freundin oder vom Freund
  • Naturbilder

Jetzt Frühstücksbrettchen selbst gestalten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>